„Die Königin schweigt“

„Die Königin schweigt“

Liebe Freunde des Literaturvereins,

 

nach unserem wunderschönen Abend mit Arno Geiger und Brita Steinwendtner freuen wir uns, dass wir am Dienstag, 20. März 2018 die junge österreichische Autorin Laura Freudenthaler mit ihrem aktuellen Roman „Die Königin schweigt“ bei uns begrüßen zu dürfen.

Fanny, die "Königin", ist eine vom Schicksal immer wieder hart getroffene Frau, die ihren Lebensabend alleine verbringt und über alles Vergangene schweigt. Verdichtet, klar und in ergreifenden Momentaufnahmen erzählen diese Erinnerungsfragmente, wie Fanny zu einer unnahbaren und stolzen Frau geworden ist. Es ist eine von großer Menschenkenntnis und hoher Sensibilität durchdrungene Figurenzeichnung, die das bemerkenswerte literarische Können einer jungen Autorin zeigt.

"Ein Buch, das mit ungeheurer Kraft beweist, was Sprache kann; ganz still und stilvoll bezaubern! Unbedingt lesen."
Gallus Frei-Tomic, Literaturblatt.ch

Moderation und Gespräch: David Winkler-Ebner

 

Laura Freudenthaler

geboren 1984 in Salzburg. Studium der Germanistik, Philosophie und Gender Studies, lebt in Wien. Die Erzählungen "Der Schädel von Madelaine. Paargeschichten" erschienen 2014. Für ihren ersten Roman "Die Königin schweigt" erhielt sie den Förderpreis zum Bremer Literaturpreis 2018.

 

Dienstag, 20. März 2018, 19:30 Uhr Alte Gerberei, St. Johann. Einlass ab 19 Uhr. Mehr Infos unter www.literaturverein.at

Zurück

 
 
Facebook Mail Telefon Webcam