Das Museum in St. Johann in Tirol

Das Museum in St. Johann in Tirol

Das Museum öffnet wieder

Am 2. Juli 2020 wird das Museum St. Johann in Tirol wieder seine Pforten öffnen. Die Zeit der verordneten Einschränkung wurde genutzt, um Verbesserungen bei der Präsentation der Schausammlung durchzuführen.

In Zeiten von Corona müssen viele Museen ihre Audioguides aus hygienischen Gründen ausmustern. Das Museum St. Johann in Tirol setzt schon seit fünf Jahren auf Audioführungen mit dem Handy – hygienisch und virensicher: Über das hausinterne W-Lan kann man bei den einzelnen Ausstellungsthemen QR-Codes mit dem eigenen Smartphone scannen und so Informationen abrufen. Je nach Spracheinstellung des Handys hört man die Erklärungen auf Deutsch, Englisch oder Italienisch.

Ankauf eines besonderen Kunstwerks

Als einen besonderen Glücksfall kann man den Umstand bezeichnen, dass bei den Wiener Kunstauktionen im Palais Kinsky ein Gemälde von Joseph Schöpf für das Museum ersteigert werden konnte. Es handelt sich dabei um einen Entwurf für das Kuppelfresko der St. Johanner Antoniuskapelle.

Dass dieses Bild nun im St. Johanner Museum ausgestellt ist, stellt eine außerordentliche Bereicherung für die kunsthistorische Sammlung des Hauses dar. Immerhin zählte Joseph Schöpf als letzter großer Tiroler Freskenmaler zu den bedeutendsten Künstlern des Landes. Sein Kuppelfresko in der Antoniuskapelle ist Richtungsweisend für spätere Entwicklungen und von besonderer historischer Bedeutung für St. Johann in Tirol.

Öffnungszeiten: 2. und 4. Juli 10 – 12 Uhr, ab 7. Juli: Dienstag bis Freitag: 10 - 12 und 16 - 18 Uhr sowie Samstag: 10 – 12 Uhr.

Zurück

 
 
Facebook Mail Telefon Webcam