Newsletter Archiv

phone mail facebook

Treffpunkt NewsLetter
12.04.2021


Liebe Newsletter-Empfänger und Empfängerinnnen!

Diesmal sind die Themen in unserem Newsletter kunterbunt durchgemischt. Wir haben auch den Link zu einer Umfrage mit einem sehr spannenden Thema mitgeschickt. Viel Freude beim Lesen!

Liebe Grüße aus dem Ortsmarketing Büro

 
    

 

NOCH MEHR VIELFALT AM WOCHENMARKT

Vielleicht waren Sie in dieser Saison schon mal am Markt? Haben Sie schon Özers frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte probiert? Auch Sinnesberger´s Marktcafé finden Sie jetzt am Markt. Im 14tägigen Wechsel mit Esprimo zaubert Lukas Kaffee in Barista Qualität für Sie! Neu ist der Saisonale Stand, an dem Sie je nach Jahreszeit und Anlass immer wieder andere Standbetreiber willkommen heißen. Wir sehen uns!

 

 

IHRE IDEEN UND WÜNSCHE SIND GEFRAGT!

Ein ExpertInnenteam arbeitet an der Entwicklung der Klausnersåg. Für die optimale Lösung werden auch Ihre Ideen und Wünsche zur Zentrumserweiterung gebraucht!

Natürlich kann das Projekt nicht alles erfüllen. Jeder Beitrag ist dennoch wichtig und wird von den ExpertInnen in die Überlegungen eingebunden und auf seine Machbarkeit und den Mehrwert für die St. JohannerInnen im Rahmen des Projektes geprüft.

>> zur Umfrage

 
 

DAS NEUE AREA TICKET ERSETZT DEN JUGENSPORTPASS

Im neuen Area-Ticket sind neben der Sommer- und Winternutzung der Bergbahnen der 3-Länder-Freizeitarena die Hallenbäder in St. Johann in Tirol, Fieberbrunn und St. Ulrich sowie weitere 4 Freibäder und 3 Badeseen in der Region enthalten. Mit dem Ticket wird unter anderem das Problem gemildert, dass Schulfreunde nicht miteinander Baden oder Skifahren gehen können, da sie aus unterschiedlichen Gemeinden oder Talschaften kommen und die Saisonkarten nicht zusammenpassen. Das neue regionale „Area-Ticket“ ist ab dem offiziellen Saisonstart im Mai nach Vorlage eines Meldenachweises bei den Bergbahnen der 8 beteiligten Gemeinden erhältlich.

 

 
 

Regionsbuskonzept wurde präsentiert

Die Mobilitätsumfrage, die im Herbst 2020 durchgeführt wurde, brachte 800 Rückmeldungen, die nun in einem Regionsbuskonzept berücksichtigt wurden. Mobilitätskoordinatorin Fides Laiminger der Regio-Tech Regionalentwicklungs GmbH und Martin Steinlechner vom Verkehrsplanungsbüro Schlosser präsentierten dieses Konzept den Gemeinderäten der Gemeinden Obendorf, St. Johann in Tirol und Kirchdorf. Die Pläne wurden sehr wohlwollend aufgenommen. Als nächster Schritt gehen die Verantwortlichen jetzt daran, die offenen Punkte zu erarbeiten, um den Gemeinderäten das Regionsbuskonzept zeitnah zum Beschluss vorzulegen. 

Wir sind schon gespannt, wie´s weitergeht!

 
 

ihre alternative zum zweitauto

Seit 2018 wird mit dem unkomplizierten Carsharing „Jo-e“ der Marktgemeinde St. Johann in Tirol eine moderne Mobilitätsalternative geboten. Für die einen ersetzt Jo-e das Zweitauto, andere schätzen die Flexibilität und Unabhängigkeit ohne laufende Unterhaltskosten. Einmal angemeldet, steht Elektroauto Jo-e Ihnen dann zur Verfügung, wenn Sie ihn brauchen – für die Fahrt zum Konzert, den größeren Einkauf oder den Ausflug mit den Enkeln. Damit Sie entspannt einsteigen, gibt es vor der ersten Fahrt eine ausführliche Fahrzeugerklärung. Jo-e steht voll aufgeladen und vollkaskoversichert am Parkplatz neben dem Marktgemeindeamt für Sie bereit. Mit 6 Euro monatlich plus Nutzungsentgelt (2 Euro/Buchungsstunde + 0,2 Euro/gefahrener KM) entscheiden Sie sich für eine flexible, kostengünstige Mobilitätslösung.

 
Footer
 
Facebook Mail Telefon Webcam